Dienstag, 5. Juni 2007

G10: Der Coverversionengipfel

Während sich die Welt von Gipfel zu Gipfel schwingt wie einst Johnny Weismüller von Liane zu Liane, während sich die Mächtigen dieser Erde - geschmackloser gehts kaum - auf deutschem Boden durch eine "Mauer" vom Rest der Welt in Sicherheit bringen und wir Zeuge werden, wie sich all der Zynismus, die Arroganz und vor allem die Anmaßung der "Macht" dahinter manifestieren, frage ich mich, wofür das "G" in G8 eigentlich steht. Größenwahn? Geldgier?

Für den Bee Gees Fan ist das natürlich klar: "G" steht für GIBB, wofür sonst? Denn sie wissen, die Gibb Brüder sind ein eindrucksvolles Beispiel dafür, dass es die Musik ist, die schon seit 40 Jahren für Globalisierung sorgt und die die Grenzen (inklusive des Eisernen Vorhangs) überwand, indem sie den Weg zu den Herzen der Menschen suchte.

Und so habe ich mich daran gemacht, einige Beispiele dafür zusammen zu tragen und habe Bee Gees Songs in allen möglichen Sprachen gefunden: schwedisch, polnisch, italienisch, spanisch, französisch, portugisisch und natürlich auch in deutsch. Und die meisten davon sind aus den 60er Jahren! - aus Afrika, Europa und (Süd-)Amerika.

Hier also der "G10" Coverversionengipfel:

The Merseys - Viens Plus Pres De Moi (Close Another Door) 1967, 3MB
Lill Lindfors - Nu (Words) 1968, 3,2MB
Los Salvajes - Un Mensaje Te Quisiera Mandar (I've gotta get a Message to you) 1968, 4,2MB
Camillo - Sag mir warum (I Started A Joke) 1969, 2,8MB
Equipe 84 - Pomeriggio ore 6 (Marley Purt Drive) 1969, 2,5MB
Mal - Pensiero D'Amore (I've gotta get a Message to you) 1969, 2,6MB
Vaclav Neckar - Massachusetts 1968, 3MB
Eleni - Zrobię ten błąd (Woman In Love) 1992, 3,8MB
Jane & Herondy - Como é bom te amar (Islands in the stream) 2000, 3,8MB
Talina Et Soumia - Une Femme Amoureuse (Woman In Love) 2000, 3,3MB

Nun bleibt noch zu hoffen, dass ich mich mit den vielen Sprachen nicht blamiert habe, da ich die allermeisten davon natürlich nicht verstehe, und dass ich die Titel auch richtig geschrieben habe.
Bedanken möchte mich an dieser Stelle auch einmal bei all den Fans, die mich bei der Suche nach Coverversionen in den letzten Jahren so wunderbar unterstützt haben (und dies noch immer tun!) und mich mit Hintergrundinformationen versorgen!

visit tinyurl.com

Kommentare:

  1. Danke, mal wieder! Habe gerade mal wieder reingeguckt, um mich auf "Vinyl" auf EinsFestival einzustimmen. Dort gibt es heute um 21.45 angeblich die "Bee Gees Story". Da von Radio Bremen produziert, wohl meist mit Beat-Club-Material. Aber man nimmt ja, was man kriegen kann ...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frankie Valli,

    leider habe ich kein Digital-Fernsehen. Hast du die Bee Gees Story aufgezeichnet und könntest mir eine Kopie schicken? (natürlich gegen Erstattung deiner Unkosten) Schicke bitte deine Antwort an gibbhunter@hotmail.de

    Gruß Hans-Joerg

    AntwortenLöschen
  3. Sorry, habe es leider nicht aufgenommen, möglicherweise aber ein Freund, den ich mal kontaktieren kann.

    Es gab fast ausschließlich Beat-Club-Clips zu sehen, wobei ich meine, ein kurzes Filmchen noch nicht gesehen zu haben, in dem die damals 5 Bee Gees jeweils einzeln in Großaufnahme die Frage beantwortet haben, was der Grund für ihren Erfolg ist. Außerdem gab es ein neues Interview mit Robin, das in einem Hotel anläßlich der Carreras-Gala gemacht worden ist. Leider waren immer nur sehr kurze Statements zu sehen. U. a. teilte er mit, daß Barry und er in diesem Jahr lange in USA und EU unterwegs sein werden, um das Rerelease von SNFever zu promoten. Gleichzeitig oder danach wollen die beiden ein neues Bee Gees-Album aufnehmen...

    Das gute an dieser Sendung "Vinyl" ist übrigens, daß sie von zwei Leuten gemacht wird, die nicht dumm herumlabern, sondern Musiksammler und Experten sind, die eben den Zugriff auf gutes Videomaterial haben. Leider verpasse ich die Sendung meist.

    AntwortenLöschen