Mittwoch, 5. März 2008

Bee Gees Katalog als mp3 nun auch in Europa DRM-frei

Nachdem Warner Music seinen Katalog in den USA über Amazon bereits unverschlüsselt, also frei von Einschränkungen durch das Digitale Rechtemanagement (DRM), anbietet, Amazon in Europa jedoch noch nicht soweit ist, ebenfalls Downloads anzubieten, ist Warner eine Kooperation mit 7digital (früher: dotmusic) eingegangen. Musikfans in England, Irland, Spanien, Frankreich und Deutschland haben nun auch die Möglichkeit, ihre Songs im DRM-freien MP3-Format zu kaufen. Somit ist man nicht mehr auf iTunes angewiesen, deren Downloads nur auf dem iPod abgespielt werden konnten. 7digital feiert das mit vielen Sonderpreisen.
Die Dateien werden im MP3-Format (256k) angeboten und kosten 99 Cent/pro Song, bzw 9,99 EUR/pro Album. (Das verspricht zum gleichen Preis eine weitaus höhere Qualität als die von iTunes gewohnte.)

Schaut man sich dort die Abteilung "Bee Gees" an, fällt einem sofort Odessa in einem blauen Cover auf. Sollte das das Artwork für die kommende Veröffentlichung sein?
7digital
Bee Gees bei 7digital

Kommentare:

  1. Hallo...i bin schon einige Male auf Ihre Seite gestoßen und naja...i will mi eigentlich einer Meinung enthalten, aber nun muss i doch mal was loslassen!!

    Dazu aber Ihre Nachricht: Was erwähnt werden muss, weil einem dabei die Spucke wegbleibt: in Rotterdam soll ein Festival stattfinden, an dem ausschließlich Cover-Bands teilnehmen!! Angeblich auch die Bee-Gees-Klone, die sich Stayin' Alive nennen, und die von mir normalerweise (wie alle anderen Klone ebenfalls) mit Nichterwähnung bedacht werden. Diese Meldung finde ich aber doch erwähnenswert, weil eine fürchterlichere Horrorshow kann ich mir kaum vorstellen.
    Und Achtung: Stayin' Alive fallen auch über Deutschland her und das wohl mit derart typischen Ankündigungen...[31.3.2005]

    Ich möchte dazu sagen, dass es in Australien eine Band gibt, "The Australian Bee Gees Show - Stayin' alive" and laut dem Datum bin ich mir sicher, dass es sich um diese Gruppe handelt.
    Wenn Sie Bee Gees fan sind, dann müsste auch Ihnen so langsam klar sein, dass Barry & Robin nie wieder zusammen arbeiten werden...! So schade es auch ist...aber genau aus diesem Grund kann man froh sein, dass es "Stayin' alive" gibt! Falls sie in irgendeinerweise Kontakt zum offiziellen Fanclub der Bee Gees in Miami, Florida haben, dann wüssten Sie, dass "Stayin' alive" von Terri Bridge, der Presidentin des Fanclubs, als beste Coverband geehrt wurde.
    Ich selbst habe die Band am 3.5.05 live erlebt und sie sind TOP!! Stimmlich wie auch vom Aussehen, fast wie die Originale!!

    Werfen Sie doch mal einen Blick auf die Webside (www.abgshow.com) und bilden Sie sich bitte erst eine Meinung, bevor Sie so abfällig komentieren.
    Auch wenn i die Australierer mag, so bin & bleibe i trotzdem Bee Gees fan!!

    "Stayin' alive" sind net einfach eine billige Copy der Bee Gees!!!
    Und als Info...die Australierer werden dieses Jahr wieder nach Deutschland kommen. Das weiß i aus erster Hand, da i mit den Mitgliedern in gutem Kontakt stehe!!

    PS: Falls Sie mir antworten möchten, dann freue i mi natürlich drauf! ricston.juliet@gmx.de / robingibblady@freenet.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Steffi, zunächst einmal danke, dass Sie mal was losgelassen haben. Finde ich gut.

    Weniger gut finde ich, dass mir niemand der Bee-Gees-Fans hier zur Seite gesprungen ist und ich nun selbst antworten muss.

    Denn eigentlich, liebe Steffi, sehe ich kaum einen Grund, Ihren Ausführungen noch etwas hinzuzufügen. Sie liefern alle Gegenargumente ja selbst. Mich quält aber schon länger die Frage, welche Bedürfnisse und Gefühle es eigentlich sind, die bei Fans dieser Coverbands befriedigt werden. Und: was bewegt auf der anderen Seite Menschen eigentlich, sich in solchen Bands zusammen zu tun?

    Interessanterweise fallen mir dazu zwei Zitate ein. Das erste stammt von Rilke: "Das Schöne ist nichts als des Schrecklichen Anfang". Er schrieb diese Worte soweit ich weiß, in einem Liebesgedicht. Ist es nicht auch eine Form der Liebe, die Fans ihren Idolen entgegenbringen?

    Doch was wird aus dieser Liebe?

    Dazu das zweite Zitat, das mir gerade vor ein paar Tagen, wie bestellt, über den Weg gelaufen kam und das von Theodor W. Adorno stammt. Er beschrieb die Vulgarität als das "Einverstandensein mit der eigenen Erniedrigung". Besser kann man diese Coverbands wohl kaum beschreiben.

    Was sie (leider nicht nur) mit der Musik der Bee Gees machen, ist plump, grob und unverzeihlich, denn sie machen nicht nur sich selbst, sondern auch deren (und damit auch die Band selbst) lächerlich. Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Punkt!

    AntwortenLöschen
  3. BERICHTIGUNG
    Beim letzten Absatz ist etwas verloren gegagngen. Es sollte heißen:

    Was sie (leider nicht nur) mit der Musik der Bee Gees machen, ist plump, grob und unverzeihlich, denn sie machen nicht nur sich selbst, sondern auch deren Werk (und damit auch die Band selbst) lächerlich. Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Punkt!

    AntwortenLöschen