Freitag, 13. Juli 2012

Robin Gibb Tribute?

Gibt es ein Robin Gibb-Tribute-Konzert? Nun, es war ja beinahe unvermeidlich, dass irgendwer über ein derartiges Projekt früher oder später nachdenken würde. In diesem Fall war es nun der Freund von Robin Gibb, der Radio-DJ Mike Read. In einem Zeitungsartikel behauptet er sogar, bereits mit den Vorbereitungen begonnen zu haben. Auch Ort und Termin soll es schon geben (Hurtwood Park Polo Club in Surrey am 15. September). Angeblich hat Read bereits bei allen "großen Musikern" angefragt. Und auch Bruder Barry soll dort auftreten. Ob der davon so begeistert sein wird? Mike Read selbst scheint nicht sonderlich überzeugt, ob Barry, der sehr ungern fliegt, so kurz nach Robin Gibbs Tod, an solch einem Spektakel beteiligt sein will.
Wir werden die Entwicklung dieses Projekts mit Spannung verfolgen.

Derweil werden allerlei DVDs über Robin Gibb angeboten. Allerlei Müll, muss man wohl sagen. Da gibt es z.B. Bee Gees - Stimmen, die nie verklingen. Man muss nur mal die Kritiken dazu lesen. Noch besser: haargenau die selbe "Doku" bekommt man offenbar, wenn man ROBIN GIBB Sein Leben - Sein Werk kauft. Und auch nicht viel besser ist die mit altem Bildmaterial zusammengeschusterte DVD Bee Gees - The Story Of The Bee Gees. Alles für echte Fans absolut überflüssig und eines Robin Gibb ebenso unwürdig!

Kommentare:

  1. OOOCH,sollten "die" schon wieder nicht Wort halten ?
    Seit Wochen liest man auf Robins Homepage nur die Nachricht, es gäbe " A funeral Service later this year"
    Im Golf-Club ???!
    Gibt es nun zwei Veranstaltungen oder wurde der gedanke eines andächtigen Events verworfen -oder ist das bisher doch nur wieder alles kalte Presse-Luft ?
    Übrigens erwähnt die Presse auch, dass der Erlös des Events an Bomber Command Memorial gehen soll.
    Fände ich mehr als unglücklich.
    Ich finde nach wie vor, dass derjenige, der die Freiheit verspürt, für das Projekt zu spenden, das tun kann - aber bitteschön nicht Fans, die gerne ROBIN bei einem Tribute würdigen wollen, durch die Hintertür Geld für solch ein Projekt abjagen.
    Das fände ich nicht in Ordnung !
    Das wurde bereits letztes Jahr bei der Gartenparty so gehandhabt - ohne Vorwarnung.
    Es gibt genug andere Projekte, die Robin am Herzen lagen und womit man Deutschen nicht vor den Latz knallt.
    Die Familie Gibb hat wahrlich Geld genug,die noch fehlenden 700 000 Pfund lockerzumachen, wenn ihnen das Denkmal so am Herzen liegt.
    Oder auch die Familien der Veteranen.

    Jetzt sind wir mal gespannt, wann es mal ein offizielles Statement zu dem Event gibt,gell.

    Vreni

    AntwortenLöschen
  2. oh je...da soll mal wieder der rubel rollen, egal wie...ich finde das mehr als armselig...

    ja und der mr. read- tja, es wird sich zeigen, was Barry davon hält! ;) kann mir das irgendwie nicht vorstellen...nicht jetzt.

    gruss, Pearl

    AntwortenLöschen
  3. David Graham weiss nichts von einem Konzert-Termin im September !

    Stattdessen ist sicher, dass Robin am 30. September mit einer Blue Plaque geehrt werden soll und es im Anschluss daran ein Treffen im Prebendal geben wird.
    Tickets hierfür kann man bereits bei David Graham ordern.
    Kontaktinfos gibt es auf der Heritage Foundation Homepage.
    Wir würden uns freuen, wenn sich noch ein Mann fände, der mit einem anderen ein Doppelzimmer teilen und ab Frankfurt fliegen möchte ( 28. Sept. - 1. Oktober )
    Der Preis wäre dann ca. 370.-€ für Flug + Hotel

    AntwortenLöschen
  4. Nur zur Info : Mittlerweile hat sich jemand für das Zimmer gefunden.
    Expedia .de hat das Angebot nun auch nicht mehr im Programm.
    Dennoch gibt es für all diejenigen, die noch gerne nach Thame reisen möchten , natürlich auch andere Buchungsmöglichkeiten;leider zu saftigen Preisen.
    Günstig bucht man noch bei o.tel - hab ich aber keine Erfahrung mit ( bzgl Seriosität ).

    Vreni

    AntwortenLöschen