Montag, 23. September 2013

Mythology Tour in Birmingham fortgesetzt

Foto: Steve Thorne
Barry Gibb hat am Wochenende seine Mythology-Tour nach England gebracht. In der LG Arena in Birmingham hat er ein offenbar prima Konzert abgeliefert. Zumindest kann man das aus einer Kritik des britischen Guardian schließen.

Schön auch, dass es sein Programm dem britischen Publikum angepasst hat und so z.B. Chain Reaction, interpretiert von Samantha Gibb, und auch Woman In Love, das von Beth Cohen gesungen wurde, ins Programm eingebaut.

Ein paar Fotos und kurze Videos von Bee Gees-Fan Julian Glass kann man sich hier anschauen.

Das alles zusammen und Updates dazu gibts im Archiv.

Daneben kommt, beinahe unbeachtet, die Meldung, dass Barry Gibb ein Comeback in der Grand Ole Opry haben wird. Nachdem er dort im letzten Jahr als Gast auf Einladung von Ricky Skaggs aufgetreten war, ist er nun Teil einer Show, die am 29. Oktober stattfinden soll und in der u.a. auch Larry Gatlin auftreten wird, mit dem Barry vor 30 Jahren bereits einmal zusammen gerabeitet hat.


Kommentare:

  1. Ich bin ja so gespannt auf Manchester am Sonntag, werde dabei sein und danach natürlich gern berichten!

    Für Birmingham hab' ich folgende Setlist bei youtube gefunden:

    1. Jive Talking´
    2. Lonely Days
    3. You Should Be Dancing
    4. First of May
    5. To love Somebody
    6. How Can You Mend a Broken Heart
    7. How Deep is your Love?
    8. On Time
    9. I´ve Gotta Get a Message to You
    10. Morning of my Life
    11. New York Mining Disaster 1941 (Mr. Jones)
    12. Run to Me
    13. With the Sun In My Eyes
    14. Every Christian Lion Hearted Man Will Show You
    15. I Started a Joke (with Robin Gibb on screen)
    16. Spicks and Specks
    17. Samantha Gibb Solo
    18. Island on the Stream
    19. Guilty
    20. Woman in Love (Barbra Streisand cover)
    21. Too Much Heaven
    22. Fight (Eric Clapton cover)
    23. Stayin´ Alive
    24. If I Can´t Have You (Samantha Gibb)
    25. Night Fever
    26. More Than a Woman
    27. Immortality
    28. Ordinary Lives
    29. Words
    30. Massachusetts

    Also einen Song wie "Fight" aus dem Bunbury-Projekt hätte ich ja nun niemals erwartet. Weiter so, Barry!

    AntwortenLöschen
  2. Die Show war wirklich phänomenal! Ich hatte das Glück, 10-12 Meter mittig vor der Bühne zu sitzen. Direkt vor Barry. Ganz, ganz große Klasse!
    So eine Reise ist ja echt mit Strapazen verbunden, aber es hat sich definitiv gelohnt! Bin immer noch hin und weg ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war in Birmingham dabei. Es war unglaublich. Ich galube, das vergeß ich mein ganzes Leben nicht. Barry Gibb einmal live zu sehen, war einer meiner großen Träume. Wenn ich gewußt hätte, das nun gar keine Kontrollen stattfanden, hätte man das ganze Konzert aufzeichnen könne. So habe nur mit einer kleinen Kamera ein paar Clips als Andenken gemacht. Gruß Henry

      Löschen
  3. Achja: Ich habe natürlich auch ein paar Bilder gemacht. Die Besten hab ich hier hochgeladen:
    https://app.box.com/s/so3h85rieub5f5yeze6x

    AntwortenLöschen