Donnerstag, 19. April 2012

Nichts Neues von Robin Gibb

Ist das gut oder schlecht? Wie soll man das bewerten? Es ist schwer. Besonders wenn man so wie ich nun seit Tagen die Presse in England verfolgt. Denn obwohl es keine neuen Erkenntnisse zu Robin Gibbs Gesundheitszustand gibt, erscheinen täglich zig Artikel über ihn, seine Frau, die ganze Familie und was weiß ich noch alles. Das ist völlig absurd!

Dwina Gibb hat RTL ein Interview gegeben, das ein wenig die Stimmung an Robins Krankenbett wiedergab. Angeblich reagiert Robin Gibb auf nichts außer auf Musik, weswegen Bruder Barry ihm angeblich etwas vorsingt - welch schönes Bild! Und wer weiß, vielleicht hilft das ja wirklich etwas.

In diesem lähmenden News rund um Robin Gibb ging indes beinahe völlig unter, dass das Titanic Reqiuem die Charts stürmt. In den britischen Klassikcharts hatte das Album zwischenzeitlich Platz 3 belegt, bei amazon in England und Deutschland schoss es nach der Uraufführung letzte Woche auf Platz 1 der Klassikcharts, und auch bei Apple in den iTunescharts ist es ganz oben zu finden. Da die deutschen Charts im Bereich Klassik nur alle 4 Wochen erscheinen, muss man noch bis Ende des Monats warten, bis aktuelle Zahlen vorliegen.

Ich aktualisiere die Zahlen für das Reqiuem laufend und habe auch neue Links zu Reviews hinzugefügt. Wer eine interessante Kritik kennt, kann sich gerne bei mir melden und mir den Link zusenden.

Bleibt mir zum Schluss noch Danke zu sagen, für all die Spenden, die ich erhalten habe. Vielen vielen Dank! Ich bin Euch wirklich sehr dankbar. Das war wie immer überwältigend! (Und kommt hoffentlich nie wieder vor.)

Kommentare:

  1. Hallo, "auch- Bee-Gees Fan "!
    Was ist so falsch daran, dass sich die britische Presse rund um Robin interessiert zeigt und auch Marginalien über ihn veröffentlicht?
    Es ist doch einigermaßen schön, und als Bee Gees Fan auch letztlich bestätigend, dass Robin kein ganz Unwichtiger der Zeit- und Musikgeschichte ist. Da gefällt mir nicht Dein ins Lächerliche gehende Unterton, auch bezüglich Barry Gibb.
    Mit freundlichen Grüßen A. Kochs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Deinen Kommentar nicht fair. Ist Dir bewusst, wieviel Arbeit der Betreiber dieser Seiten hat? Wenn Robin den Medien wirklich etwas bedeuten würde, dann wäre die Berichterstattung angemessen und fundiert. Doch was genau wird denn berichtet? Das hat mit Journalismus nichts zu tun. Auch wenn es schwer fällt, die Bee Gees sind Geschichte. Es ist nur sehr tragisch, das Maurice viel zu früh verstorben ist und somit Barry und Robin kein Bindeglied mehr hatten. Keiner der beiden Brüder konnte oder wollte auf den Anderen zugehen. Ein kritischer Unterton in Bezug auf Barry ist nur verständlich - er ist schließlich der ältere Bruder. Warum diese Aussagen in Bezug auf ein Comeback? Warum ist er mit seinem Bruder im Frühjahr nicht zusammen aufgetreten? Warum trat er überhaupt auf? Schließlich hatte er Robin oft kritisiert als dieser einige Songs sang, die gar nicht zu Robin passten. Meine Bitte: nicht den Betreiber dieser Seite kritisieren. Sollte dieser keine Lust mehr verspüren wegen Kritiken oder Nörgeleien, dann haben wir hier in Deutschland gar nichts mehr in Bezug auf die wahrscheinlichst größten Musiker aller Zeiten.

      Löschen
    2. Hallo Uwe!
      Nein, dies sollte keine elementare Abkanzelung des Seitenbetreibers darstellen, ich hatte mich nur sehr gewundert, dass auf einer BEE GEES Seite etwas lächerlich über einen am Krankenbett singenden Barry geschrieben wird. Sowas haben wir Fans doch eigentlich alle schon an anderer Stelle in der Presselandschaft gelesen in den letzten Jahren. Ich bin Fan seit 1967 , damals 14 Jahre alt. Jede Platte , jede CD , war ein Fest für mich. Den Robin habe ich in den letzten Jahren 4x live erlebt. Was haben mir/uns allen die BEE GEES gegeben in den zurückliegenden Dekaden. Mir zumindest sehr, sehr viel.
      Also, wenn ausgerechnet HIER derart Lächerliches zu Protokoll gegeben wird , war ich schon irritiert. Ich dachte bei meinem Kommentar, dass die Brüder Gibb das nicht verdient haben. Eine böswillige Haltung gegen den Seitenbetreiber lag nicht in meiner Absicht.
      Mit sehr freundlichen Grüßen Axel

      Löschen
  2. Hallo,
    dem kann ich mich nur anschliessen!

    AntwortenLöschen
  3. Es gab auch Berichte, wo Robin angeblich gefragt worden sein soll, ob Barry noch weiter für ihn singen soll und er energisch " NO" sagte.
    Barry hat es sicherlich gut gemeint; wa soll man auch sonst stundenlang an einem Krankenbett tun ? Er wird aber sicherlich nicht nur gesungen haben - da werden die zuständigen Ärzte hoffentlich für gesorgt haben.
    Ein bisschen schlechtes Gewissen seitens Barry erhoffe ich mir nahezu ( sorry, wenn auch das bösartig klingen sollte )
    Er hat sich nunmal lange Zeit geweigert, mit Robin aufzutreten. Jetzt, wo Robin totkrank wurde, muss er ihm nicht zur Beruhigung mit einem versprochenen Gig kommen.
    Vertan ist vertan.
    Ähnlich merkwürdige Gefühle hege ich bzgl Dwina. Plötzlich wird alles glorifiziert...nach "verhungern lassen ander langen Leine "
    Darf eine Claire sich eigentlich auch um den kranken Robin kümmern oder wurde die weggesperrt ?

    Das sind Gedanken die einen nebenbei bewegen - bei aller Tragik des Geschehens.
    Diese "Tragik" habe ich tagtäglich in zigfacher Ausführung um mich her .
    Naiv finde ich , wenn Leute meinen "aufwachen " hiesse nun " so sein wie vorher, der alte Robin, Witze reissend.e.t.c."
    Man darf schon froh sein, wenn er aus dem aktuellen " Pflegefall-Stadium"wieder raus kommt !!!
    Ich würd mich persönlich dafür verrenken, Tag + Nacht - unzählige andere auch.

    AntwortenLöschen