Sonntag, 30. Oktober 2016

Ein paar Worte zu 'In The Now'

Liebe Bee Gees-Fans, ich möchte mich zunächst für die Kommentare hier auf dieser Seite bedanken, die zum neuen Barry Gibb-Album abgegeben wurden. Aber auch für die vielen Emails, die ich in diesem Zusammenhang bekommen habe. Ich habe sie alle mit Interesse gelesen, aber - und das muss ich zu meiner Schande gestehen - keine einzige davon beantwortet. Nicht, dass ich keine Lust gehabt hätte, aber ich war etwas neben der Spur, zunächst eine kleine OP, dann habe ich mit Fieber im Bett gelegen, was mich beinahe 2 Wochen aus der Bahn geworfen hat, und - naja, dann ist da noch die Arbeit.
Doch nun habe ich eine schöne Woche Urlaub, und den werde ich genießen und mich um die schönen Dinge des Lebens kümmern. Spazierengehen, mich mit Freunden treffen und, genau!, das neue
Barry Gibb -Album hören, das mir nun auch endlich als Vinyl vorliegt, nachdem es zunächst beschädigt geliefert wurde und ich es umtauschen musste!

Erfreulich war, das die allermeisten Fans dieses neue Album offenbar gut, um nicht zu sagen: sehr gut finden. Und ich kann mich da nur anschließen. Auch wenn sich mein erster Eindruck davon etwas geändert hat. Habe ich nach den ersten beiden Hördurchgängen geglaubt, ein Rockalbum mit zwei, drei Balladen vor mir zu haben, so musste ich in der Zwischenzeit feststellen, dass ja praktisch die komplette zweite Hälfte des Albums aus Balladen besteht. Und zwar sehr unterschiedliche! Und obwohl die Gibbs ja von je her Balladenspezialisten waren, gibt es hier keine, die an die Bee Gees erinnern würde. Und das ist wirklich erstaunlich - im positiven Sinne erstaunlich!

Aber dass Barry Gibb sich nun, 15 Jahre nach dem letzen Bee Gees-Album (das ja eher als ein Sammelsurium verschiedener Soloarbeiten daher kam), und (Achtung: gewagte These) 41 Jahre nach dem letzten vernünftigen Bee Gees-Album (Main Course), nicht mehr nur als ein Ex-Bee Gee, sondern als ein eigenständiger Solokünstler sieht, das machte ja schon vor über einem Jahr der Song 'Home Truth Song' klar, in dem er nicht nur musikalisch erläuterte, dass er mit dieser Zeit, die allerspätestens mit dem Tod von Bruder Robin endete, nicht mehr viel anzufangen weiß (und das nebenbei bemerkt ja auch albern wäre, als 70-jähriger).

Mein Lieblingssong auf In The Now ist nach wie vor 'Grand Illusion'. Da läuft es einem stellenweise kalt den Rücken runter. Und der oben erwähnte 'Home Truth Song' ist ebenfalls ein Song, den man immer wieder hören kann.

Aber mit der Zeit habe ich noch andere Leckerbissen entdeckt. So z.B. 'Amy In Colour'. Würde man da so leicht psychedelische Effekte wie bei 'Strawberry Fields Forever' darunter legen, wäre das ein prima John-Lennon-Beatles-Song. Oder 'Diamonds', großartiger Text, tolle Melodie, die mir lange nicht aus dem Kopf ging. Und obwohl mir 'Star Crossed Lovers' inzwischen nicht mehr so gut gefällt, wie zu Beginn, erwische ich mich doch immer wieder dabei, wie ich diese Melodie, z.B. auf der Arbeit, immer wieder vor mich hin summe.

Aber auch 'Meaning Of The Word', ein Song über Barrys erste große Liebe als Teenager in Australien, ist ein wunderbarer Song, 'Shadows' mit seinen Mariachi-Bläsern gefällt mir sehr gut und auch 'Cross To Bear', in dem sich Barry Gibb mit religiösem Fanatismus auseinandersetzt, hat es in sich, und wächst von Mal zu Mal.

Gerade eben habe ich die CD, die ich einem Nachbarn ausgeliehen hatte, der mit dem Bee Gees kaum etwas anzufangen weiß, zurückbekommen. Natürlich interssierte mich seine Meinung. Zu meiner Freude ist auch für ihn 'Grand Illusion' das Highlight (und 'Star Crossed Lovers' der schwächste Song) auf dem Album.

Einige Stimmen warfen dem Album vor, keine Hits zu enthalten. Das ist in meinen Augen Quatsch. Zum einen, wenn man Hits an ihrer melodischen Eingängigkeit misst, weil gleich mehrere Ohrwürmer auf dem Album enthalten sind, und zu Anderen, wenn man alleine den Chartserfolg zugrunde legt, weil Barry Gibb natürlich keinen Chartserfolg braucht, um einen zufriedenstellenden Plattenvertrag zu bekommen. Aus dem Alter ist er lange raus und die Zielgruppe, die er anspricht, viel zu klein. Dieser ewige Hitzwang ist ja genau das, was er mit ganzer Leidenschaft und Hingabe, weit von sich weist (siehe 'Home Truth Song'), nicht nur, weil er in seinem Alter sowieso eher zum Genre des Album Artist zählt, sondern weil er endlich machen kann, was er möchte und womit er, ohne Kompromisse eingehen zu müssen, auch 100%ig zufrieden sein kann.


Jedenfalls geht schon jetzt die Promotionmaschinerie los, um seine Tour in Australien im kommenden Frühahr zu unterstützen. Interviews, Zeitungsartikel, Radiosendungen etc. gibt es Down Under derzeit zu Hauf. Bleibt zu hoffen, dass er auch hierzulande ein paar Konzerthallen buchen wird.

Kommentare:

  1. Hallo MC Dustsucker,
    erst mal vielen Dank für Deine Mühe mit der Homepage, die für Bee Gees-Fans eine tolle Sache ist. Auch wenn die letzten Jahre seit Robins Tod nicht mehr ganz so viel zu berichten war, hast Du uns Fans doch immer wieder auf den neuesten Stand gebracht.
    Zur Barry Gibb CD nur kurz eine Anmerkung von mir. Auch mir gefällt die gesamte CD recht gut. War überrascht, dass eigentlich fast alle Titel gut sind und ins Ohr gehen, bzw. als gute Musik durchgehen. In der heutigen Zeit nicht so selbstverständlich.
    Mein persönlicher Favorit ist "Grey Ghost". Ein Lied, dass mit der Sitar-Begleitung und der getragenen Musik eigentlich gut bei mir ankommt. Klingt ein bisschen nach Barcley James Harvest und nach George Harrison, zumindest was die Sitar betrifft.
    Ich hoffe, wie so viele andere Fans, dass Barry sich auch mal wieder nach Germany verirrt. Kann eigentlich nicht verstehen, warum er Deutschland so links liegen lässt, wo doch hier zweifelsfrei immer die größten und treuesten Bee Gees-Fans waren und noch immer sind.
    Mach weiter so und vielen Dank

    AntwortenLöschen
  2. Hallo auch von mir,
    ich musste mich echt einhören, fand das Album anfangs etwas fad, aber mittlerweile höre ich mit viel Genuss und entdecke immer wieder neues. Die Vielfältigkeit, die Arrangements, alles enthüllt sich nicht auf anhieb, und gerade die Balladen kommen langsam aber dafür stark. Mit Starcrossed Lovers kann ich weiterhin nichts anfangen, Shaddows, Meaning of the word, cross to bear, Grand Illusion finde ich echt Klasse, und ich höre nun wieder viel die letzte Barbra Streisand CD und finde es spannend, Zusammenhänge im Schreibstil des neuen Gibb-Trios zu entdecken (Shaddows - Hideaway...). Hoffentlich war es nicht das letzte Album von Barry, der Erfolg ist ja nicht schlecht, aber es hat ja wirklich auch seine ZEit gedauert und der gute wird ja auch nicht jünger...
    Und: Vielen Dank für die Website und auch wirklich für deine Erläuterungen und Kommentare, ich entdecke durch dich tatsächlich nach all den Jahren immer wieder Neues!!
    Christoph

    AntwortenLöschen
  3. hi
    my name is Giorgio I write to you from Switzerland. Here are my impressions of the latest album from Barry. of course this is not a Bee Gees album the influence of his two son on music is very marked. I like this album except blowin 'a fuse and Cross to bear. Meaning of the world is my favorite song. I come very often on your site and I thank you for all the information I can find. Bravo

    AntwortenLöschen
  4. Ich höre das Album fast täglich.
    Es ist handgemachte Musik mit einer tollen Dynamik und einer richtig guten Band!
    Auch ich habe mich an 'Starcrossed Lovers' und 'Blowing A Fuse' (welches ich eher als 'Spaßnummer' empfinde) schnell satt gehört.
    Sämtliche anderen Titel finde ich sehr gut!
    Sie werden nicht langweilig. Ich entdecke immer wieder Kleinigkeiten die ich Anfangs garnicht wahrgenommen hatte. Zum Beispiel Barrys adlibs die hier und da auftauchen.
    'Grand Illusion' ist ein Hammersong!
    Sehr angetan bin ich von der kurzen Ballade 'The Long Goodbye' - für mich endlich mal wieder eine Ballade, die dieses 'besondere Etwas' hat. Sie erreicht mich einfach sofort!
    'Home Truth Song' erinnert mich von der Machart an Bruce Springsteen. Vielleicht hat Barry den Titel ja Anfang 2014 geschrieben, als Mr. Springsteen 'Stayin Alive'performte :D
    Und noch ein Highlight: 'Diamonds'! Den Titel drehe ich gerne sehr laut!! :)

    An dieser Stelle auch von mir noch einmal ein herzliches Dankeschön an den Blog-Betreiber - und eine schöne Urlaubswoche!

    AntwortenLöschen